JeKits 1

Das erste JeKits-Jahr bietet allen Kindern einer Klasse eine musikalische Grundbildung als Einstieg in das gemeinsame Musizieren. Sie entdecken spielerisch die Welt der Musik und der Instrumente. Dabei wird gesungen, getanzt und auf verschiedenen Instrumenten musiziert. Die Instrumente, die für das zweite JeKits-Jahr zur Auswahl stehen, können selbst ausprobiert werden. Am Ende des ersten JeKits-Jahres können sich die Kinder für eine Teilnahme am zweiten JeKits-Jahr entscheiden und eines der an ihrer Schule angebotenen Musikinstrumente auswählen. Das kann zum Beispiel die Gitarre, die türkische Bağlama, die Geige oder die Trompete sein.

  • Jedes Kind erhält eine Unterrichtsstunde pro Woche im Klassenverband.
  • Der Unterricht wird von einem Tandem bestehend aus einer Lehrkraft der Grundschule und einer Lehrkraft des außerschulischen Bildungspartners (z. B. der Musikschule) erteilt.
  • Der Unterricht findet innerhalb der Stundentafel statt.
  • Der Unterricht ist verpflichtend und kostenfrei.

JeKits 2

Das zweite JeKits-Jahr baut auf die im ersten JeKits-Jahr gelernten Inhalte auf. Die Kinder musizieren von Beginn an gemeinsam mit den anderen angemeldeten Kindern im „JeKits-Orchester“. Nach und nach werden die selbst gewählten Instrumente in das gemeinsame Musizieren eingebunden. Es werden Lieder und Stücke gespielt und improvisiert, mit wenigen Tönen begleitet und neu  arrangiert. Die Kinder treten in einen künstlerischen Austausch untereinander. Dabei bringt sich jedes Kind mit seiner Persönlichkeit in die Gruppe ein.

Zum Spiel im JeKits-Orchester kommt eine weitere Unterrichtsstunde hinzu, in der in Kleingruppen unterrichtet wird. Hier erweitert die Kinder ihre Fertigkeiten am Musikinstrument.

Im Rahmen des zweiten JeKits-Jahres gestalten sie eine Vorführung für Schule, Eltern, Verwandte und Freunde.

  • Jedes Kind erhält eine Unterrichtsstunde im JeKits-Orchester und eine Unterrichtsstunde in einer Instrumentalgruppe.
  • Der Unterricht wird von Lehrkräften des außerschulischen Bildungspartners erteilt.
  • Die Teilnahme ist freiwillig und kostenpflichtig und bedarf einer Anmeldung.